logo caritas

Am Donnerstag, 24. Mai, waren die Ritaschwestern Anna-Maria und Angela auf der Titelseite der Tageszeitung "Die Kitzinger". Der Autor und Fotograf ist Ralf Dieter. Hier ist sein Artikel:

Um den „therapeutischen Tischbesuch“ ging es bei einer Fortbildung im Haus Hannah der Ritaschwestern. Referentin war Maria-Lynn Strömsdörfer von der Beratungsstelle des Würzburger Vereins Halma. Die Dipl.-Sozialpädagogin (FH) arbeitet in der „Fachstelle für pflegende Angehörige“. Deshalb ist ihr das Thema „Demenz und Beschäftigung“ besonders nahe.

Am Samstag, 26. Mai 2018, hat die Pfarrei St. Joseph in Main einen Festgottesdienst gefeiert. Seit 100 Jahren gibt es dort die St.-Rita-Wallfahrt. Sechs Ritaschwestern sind deshalb am Samstag nach Mainz gefahren. Schw. Maria Hirth, die Leiterin des Ritawerks, hatte die Fahrt organisiert.

Sehr gut besucht und sehr festlich war der Gottesdienst in der Mutterhauskapelle der Ritaschwestern beim Ritatag am 22. Mai 2018.

Am 13. Mai 2018 sind wieder rund 4000 Läuferinnen und Läufer beim Frühjahrsmarathon mitten durch Würzburg mitgelaufen. Unter ihnen war mit der Startnummer 506 auch Rosemarie Donhuijsen-Ant aus Braunschweig. Sie ist eine Ritaverehrerin und Wohltäterin der Ritaschwestern und deren Stiftung SOS Familie.

Wenn es zum zweiten Mail geschieht, ist es schon fast eine Tradition. Mit diesen Worten leitete Gerhard Reitz, Pfarrer von St. Adalbero, den diesjährigen ökumenischen Gottesdienst am Pfingstmontag ein. Zum zweiten Mal feierten Christen aus den römisch-katholischen Gemeinden St. Adalbero und St. Andreas, der evangelisch-lutherischen Gemeinden St. Stephan und Gnadenkirche, der alt-katholischen Gemeinde St. Martin sowie Ordensleute der Ritaschwestern wie der Claretiner in der gut gefüllten Kirche gemeinsam.

Am Samstag, 12. Mai 2018, ist Schw. Jana Anne aus dem Konvent der Ritaschwestern in Racine im Staat Wisconsin in den USA nach Würzburg gekommen. Sie hat im August 2017 in Racine ihr Noviziat begonnen. Ihre Formationsleiterin ist Schw. Angelika Summer.

Die Ritaschwestern in Lohr laden am Vorabend des Ritafestes, am Pfingstmontag, 21. Mai 2018 zur Mitfeier des Festes ihrer Schutzpatronin ein. Dieser Gottesdienst wird von Claudia Krämer-Marloh mitgestaltet. Er beginnt um 19 Uhr in der St. Elisabethkirche am Sommerberg und beinhaltet die Segnung und das Verteilen der Ritarosen. Anschließend ist eine Begegnung vor dem Festsaal.

Walter Kuhn aus Burkardroth hat einen Artikel geschrieben zur diesjährigen Berufungswallfahrt der Diözese Würzburg. Einige Ritaschwestern waren auch dabei. Hier ist der Bericht des Pfarrgemeinderatsvorsitzenden aus Burkardroth:

Ende April 2018 kam eine Delegation der Caritas in Tschechien für vier Tage zum fachlichen und persönlichen Austausch in die Diözese Würzburg. Die Gruppe mit Dolmetscherin Dr. Eva Kusova hatte Quartier auf der Benediktushöhe in Retzbach bezogen und besuchte mehrere Caritas Einrichtungen bzw. mit Caritas verbundene Einrichtungen im Würzburger Einzugsbereich.

Am 28. April 2018 haben vier Ritaschwestern im Würzburger Mutterhaus ein Professjubiläum gefeiert.

Vier Ritaschwestern haben am 28. April 2018 ein Professjubiläum gefeiert. Schw. Barbara Winter blickte auf ihre erste Profess vor 70 Jahren zurück. Schw. Margarete Latzko und Schw. Konradine Arnold feierten ihre Ordensprofess vor 60 Jahren. Schw. Myriam Kamm durfte ihr Goldenes Professjubiläum von 50 Jahren begehen.

­