logo caritas

Wir bitten um Verständnis und Beachtung, dass wegen des Corona-Virus mehrere Angebote aus unserem Jahresprogramm im Moment ausfallen.
Das gilt auch für die regelmäßige Kontemplation am Donnerstagabend.
Es ist geplant, dass die Kontemplation am 28. Mai 2020 wieder beginnen wird.

 

Willkommen bei den Ritaschwestern

Wir Ritaschwestern sind miteinander auf der Suche nach Gott im eigenen Herzen, in jedem Menschen und in jeder Lebenssituation. Wie Aurelius Augustinus und Rita von Cascia folgen wir Jesus Christus.

Wir sind da, um hellhörig zu sein für andere Menschen, sie in ihren Nöten zu sehen, sie zu begleiten im Gebet, im Gespräch und in tatkräftiger Hilfe. Wir wollen Gottes heilende Gegenwart erfahrbar und spürbar machen.

Nachrichten

Vorbereitungen auf das Pfingstfest

Mit einer Maiandacht in ihrem Garten und dem Singen der Pfingstsequenz am Freitagabend führen die Ritaschwestern in ihren internen „Tag der Stille“ am Pfingstsamstag ein.

Das Feuer aus der Stille wecken

„Pfingsten: Das Feuer aus der Stille wecken“, so lautet ein Impuls zum diesjährigen Pfingstfest, der auf der Homepage der Pallottiner veröffentlicht wurde. Pater Reinhold Maise SAC hat ihn geschrieben. Er lebt mit Mitbrüdern im Haus der Stille in Konstanz.

Sitzen in der Stille beginnt wieder

Wegen des Corona-Virus gab es seit Mitte März dieses Jahres bei den Ritaschwestern das offene Meditationsangebot "Kontemplation - Sitzen in der Stille" nicht mehr. Gewöhnlich ist es regelmäßig am Donnerstag zwischen 19:00 und 20:00 Uhr im Meditationsraum des Mutterhauses der Ritaschwestern in Würzburg, Friedrich-Spee-Str. 32.


Bunter Blumengarten

Der bunte Blumengarten der Ritaschwestern in den Tagen vor Pfingsten 2020.

Tagesausflug der Ritaschwestern nach Erfurt

Der Samstag, 23. Mai 2020, stand im Zeichen eines Ausfluges.

Ritafest im Innenhof des Mutterhauses

Trotz Corona-Einschränkungen und trotz Mund-Nase-Masken haben die Ritaschwestern in Würzburg am 22. Mai 2020 ein schönes Ritafest gefeiert.


Ritafest 2020 mit Mund-Nase-Masken

Beim Ritafest 2020 in Corona-Krisenzeiten:

Ritarosen zum Ritafest 2020

Rosen sind ein Sinnbild für das Leben der hl. Rita von Cascia. Sie verkörpern ihren Glauben, ihre Hoffnung und ihre Liebe.


Unser Sendungsauftrag

Wir Ritaschwestern lassen uns immer neu von den Zeichen der Zeit herausfordern, um für die Nöte der Menschen von heute da sein zu können. 

Er lautet: Gottes Liebe spürbar machen und dem Leben dienen.

In den Begegnungen mit Familien (Menschen aller Generationen) heißt das für uns Ritaschwestern

hinhören auf ihre Nöte,
sie begleiten,
heilend und versöhnend wirken
und für sie beten.

­