logo caritas

Am 28. April 2018 haben vier Ritaschwestern im Würzburger Mutterhaus ein Professjubiläum gefeiert.

Vier Ritaschwestern haben am 28. April 2018 ein Professjubiläum gefeiert. Schw. Barbara Winter blickte auf ihre erste Profess vor 70 Jahren zurück. Schw. Margarete Latzko und Schw. Konradine Arnold feierten ihre Ordensprofess vor 60 Jahren. Schw. Myriam Kamm durfte ihr Goldenes Professjubiläum von 50 Jahren begehen.

Zum zweiten Mal hatte die Deutsche Ordensobernkonferenz (dok) einen „Tag der offenen Klöster“ ausgerufen. Am 21. April 2018 beteiligten sich 250 Klöster in ganz Deutschland an dieser Aktion. Über 30.000 Menschen haben bundesweit die persönliche Begegnung mit Or-densfrauen und Ordensmännern gesucht. Auch die Ritaschwestern öffneten ihre Türen.

Bei den Ritaschwestern gibt es jedes Jahr zwei Termine zum vorbeugenden Brandschutz. In Theorie und Praxis geht es dabei um das richtige Verhalten im Brandfall. Am 23. April 2018 war wieder einer dieser Termine.

Am Sonntag, 22.04.2018, hat die Deutsche Ordenskonferenz (dok) eine Pressemitteilung zum zweiten bundesweiten "Tag der offenen Klöster" veröffentlicht. Von den knapp 1700 klösterlichen Niederlassungen in Deutschland haben rund 250 beim Aktionstag am Samstag mitgemacht. Auch wir Ritaschwestern hatten unsere Türen geöffnet.Die Pressemitteilung hat folgenden Wortlaut:

Am 20. April 2018 war ein interessanter Vortrag bei den Ritaschwestern. Dr. Roland Flade war gekommen und sprach über „Die Ritaschwester Elisabeth Wenzel in Jehuda Achimais Roman“. Über 90 Gäste haben den Vortrag im Festsaal gehört und wohl 20 Zuhörerinnen konnten über die Mikrofonanlage in ihren Zimmern mithören. Sie alle waren sehr begeistert.

„Wie schön, dass du geboren bist!“, erklang es am Dienstag in der Karwoche (27.03.2018) aus den Kehlen der Gäste, die zum Geburtstag von Johanna zu den Ritaschwestern gekommen waren. Einen originellen Wunsch hatte sie sich zu ihrem elften Geburtstag überlegt

Heute, am 10. April 2018, wird Schw. Magdalena Wenig 60 Jahre alt. Sie strahlt schon den ganzen Tag und freut sich über alle Gratulanten und die vielen Glück- und Segenswünsche. Beim Mittagessen im Refektor haben ihr die Mitschwestern das Lied „Wir wünschen so viel Segen als Tröpflein sind im Regen“ gesungen.

Am 6. April 2018 hat sich die Weggemeinschaft der Ritaschwestern im Garten des Konvents Marienfried getroffen.

Haben Sie ein wenig Zeit für ein Ehrenamt? Möchten Sie Grundschulkinder oder Menschen mit Mitgrationshintergrund beim Lernen beistehen? Sind Sie zuverlässig und helfen gern?

Beim bundesweiten "Tag der offenen Klöster" am 21. April 2018 beteiligen sich auch die Ritaschwestern. Sie laden dazu ein, "ein Stück Weg mit Augustinus und Rita zu gehen".

Einen beeindruckenden Gottesdienst am Gründonnerstag hat Ruhestandspriester Norbert Stroh am Gründonnerstag mit den Ritaschwestern gefeiert.

­