logo caritas

Im Rahmen der Verabschiedung von Brigitte Seubert in den Ruhestand hat Schw. Rita-Maria am 3. November 2017 zwei weitere Frauen geehrt.

Mit einer Gebetszeit in der Kapelle, netten Dankesworten und einem Grillfest in heiterer Atmosphäre hat am 24. Juli 2017 offiziell "Rita's Welt" begonnen. So nennt sich das Betreuungs- und Pflegekonzept, das nach der Schließung des Haues Clara vom Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Würzburg, dessen Sozialstation St. Rita und den Ritaschwestern entwickelt wurde. Dieses Pflegekonzept startete am 1. Juli 2017.

Ein besonderes Dienstjubiläum feierte Monika Kaufmann am 26. September 2017 bei den Ritaschwestern. Sie hat vor 30 Jahren im Haus noch ganz jung mit 16 Jahren ihre Ausbildung als Hauswirtschafterin begonnen und wurde danach in der Küche des Mutterhauses angestellt.

Einmal im Jahr treffen sich Generaloberinnen , Provinzoberinnen und Vertreterinnen der augustinischen Frauengemeinschaften Deutschlands und Österreichs zu geistlichen Tagen, zu Begegnung und Austausch. Vom 29. August bis 1. September 2017 trafen sich Schwestern aus neun verschiedenen Gemeinschaften – zusammen mit den Augustinerpatres Provinzial Alfons Tony und Manfred Jasper in Erfurt.

Am 9. September 2017 hat Schw. Elisabeth Stahl einen runden Geburtstag gefeiert. Im Kreis ihrer Verwandten, ihrer Mitschwestern und lieben Weggefährten ist ausgiebig gratuliert, gelacht und gedankt worden.

Urlaub ohne Koffer – Insgesamt 18 Ritaschwestern haben an der diesjährigen Ferienaktion "Urlaub ohne Koffer" des Würzburger Mutterhauses teilgenommen. Einer der Ausflüge führte am 9. August 2017 nach Stadlhofen auf den Bauernhof von Monika und Erich Kraft. Monika Kraft ist Mitglied der Weggemeinschaft der Ritaschwestern, die sich ein Mal im Monat im Würzburger Konvent Marienfried trifft.

Auf dem um 1990 stillgelegten Friedhof des Bezirkskrankenhauses in Lohr wurde Ende Juli 2017 in der ehemaligen Aussegnungshalle ein „Raum der Stille" eröffnet. Das ist eine neue Besinnungsstätte für Patienten und Mitarbeiter des Krankenhauses. Das Projekt „Raum der Stille" hatte Ritaschwester Claudia Stahl vor fünf Jahren angeregt.

­