logo caritas

Nach 13 Jahren verlassen Schw. Claudia Stahl und Schw. Nicole Klübenspies ihre Wirkungsstätte im Bezirkskrankenhaus Lohr und ziehen nach Bad Königshofen.

Die beiden Ritaschwestern haben im Pfarrhaus auf dem Gelände gelebt und im Bezirkskrankenhaus ihren Dienst getan. Zum 1. Juli geht Schw. Nicole mit ihren 70 Jahren in den Ruhestand, aber sie will sich weiterhin ehrenamtlich einbringen. Schw. Claudia (60) tritt in Bad Königshofen eine neue Stelle im Pastoralen Raum an.

Der Abschied aus Lohr fällt den beiden Ritaschwestern schwer. Die Menschen sind ihnen ans Herz gewachsen, vor allem die Langzeitpatient*innen und Mitarbeiter*innen. Sie sind dankbar für alle Begegnungen und Herausforderungen im Dienst am Menschen und haben in der Kirche St. Elisabeth unvergessene Gottesdienste - beispielsweise das jährliche Ritafest - gestaltet. Sie organisierten Konzerte, Yoga- und Fastenangebote. Die Schwestern haben sich mit ihren Fähigkeiten und ihrer Spiritualität in das Seelsorgeteam in Lohr eingebracht.

Anfang Juli steht der Umzug nach Bad Königshofen bevor. Dann wollen die beiden Schwestern „eine kleine Auszeit machen“ und im Herbst in ihre neue Lebensphase starten.

Schw. Nicole und Schw. Claudia werden sich am 27. Juni 2021 im Sonntagsgottesdienst von den Mitarbeiter*innen und Patient*innen verabschieden. Am Montag, 28. Juni, ist zum Abschied ein weiterer Gottesdienst sowie ein Empfang für geladene Gäste. Beide Termine sind wegen der Corona-Pandemie nichtöffentlich.

Das Foto ist von Gabi Nätscher. Es zeigt Schw. Nicole (links) und Schw. Claudia vor ihrem bisherigen Wohnhaus auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses in Lohr.

­