logo caritas

Rosen sind ein Sinnbild für das Leben der hl. Rita von Cascia. Sie verkörpern ihren Glauben, ihre Hoffnung und ihre Liebe.

 Viele „Dornen“ sind der auf ihrem Lebensweg begegnet. Dennoch ist „die Blüte ihres Daseins bis in unsere Zeit aufgegangen“.

Beim Ritafest am 22. Mai 2020 durften die Ritarosen natürlich nicht fehlen. Sie wurden von Augustinerpater Christoph Weberbauer im festlichen Gottesdienst in der Würzburger Mutterhauskapelle gesegnet und von den Ritaschwestern verschenkt.

Dem Beispiel der hl. Rita folgend dürfen wir darauf vertrauen, dass Gott sich uns liebevoll zuwendet.

 

 

­