logo caritas

Am 2. und 3. Mai 2020 findet anlässlich des "Weltgebetstags um geistliche Berufungen" eine bundesweite 24-Stunden-Gebetsaktion statt. Auch die Ritaschwestern beteiligen sich an dieser Aktion und halten Anbetung.

 In der Kapelle im Würzburger Mutterhaus wird 24 Stunden die Monstranz stehen. Während dieser gesamten Zeit gestalten verschiedene Schwestern die Anbetungsstunden.

Die 24-Stunden-Gebetsaktion der Ritaschwestern beginnt am 2. Mai mit einer Wortgottesfeier, die vom Formationskonvent Himmelspforten vorbereitet wird. Es ist wegen der Corona-Pandemie eine interne Veranstaltung, aber Jeder und Jede ist eingeladen, in Gedanken und im Gebet die Verbundenheit auszudrücken.

Unter dem Stichwort „Werft die Netze aus“ gibt es Informationen und Gebetsvorschläge im Internet.

­