logo caritas

Seit Juni 2019 hat die Familienpflegestation der Ritaschwestern eine neue Führung. Andrea Dörfler heißt die jetzige Einsatzleiterin.

Die Ordensgemeinschaften in Deutschland haben seit dem 11. Juli 2019 mit dem "Freiwilligen Ordensjahr" ein neues Angebot für alle, die sich Zeit nehmen möchten, um jenseits des Alltags etwas ganz Anderes zu erleben.

Weil die Ritaschwestern Anfang Juni ein Generalkapitel hatten, gibt es in diesem Jahr ausnahmsweise ein Sonderlebenszeichen. Auf vier Seiten informiert die Ordensgemeinschaft über den Verlauf und die Inhalte des Kapitels und stellt das neue Leitungsteam vor.

Vom 12.-14 Juli 2019 trafen sich zehn Mitglieder der Weggemeinschaft der Ritaschwestern im Bildungshaus St. Michael in Bad Königshofen. Es gab genug Zeit für fröhliche und ernsthafte Gespräche, zum Schlafen und Lesen und zum Genießen der mitgebrachten Leckereien.

In diesem Jahr ist beim Betriebssommerfest wieder einmal ein Ausflug mit dem Bus gemacht worden. Rund 30 der 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ritaschwestern sowie die eingeladenen Ehrenamtlichen sind ins Jagsttal und damit in die Heimat von Schw. Elisabeth und Schw. Claudia gefahren.

Zu ihrer Wiederwahl als Generaloberin der Ritaschwestern am 5. Juni 2019 hat Schw. Rita-Maria von der Ordensgemeinschaft einen Apfelbaum geschenkt bekommen. Diesen Apfelbaum hat sie nun zusammen mit Schw. Elisabeth und Schw. Anna-Maria sowie mit tatkräftiger Unterstützung durch den Hausmeister Wolfgang Heid im Garten des Mutterhauses gepflanzt.

Der "Würzburger ökumenische Arbeitskreis Kirchenasyl" und der Würzburer Flüchtlingsrat haben einen offenen Brief an den Bundesinnenminister Horst Seehofer und die Innenminister der Länder geschrieben. Es geht um die Verschärfung der Regelung beim Kirchenasyl seit August 2018. Die Ritaschwestern haben diesen Brief als Erstunterzeichner gemeinsam mit 14 weiteren Orden und engagierten Personen unterschrieben.

Ein Artikel mit Foto über das Kirchenasyl von Main-Post-Redakteur Wolfgang Jung in der Samstagsausgabe der Main-Post am 13. Juli 2019:

Herzliche Einladung zum Familienpicknick – Am Freitag, den 19. Juli 2019, wollen wir mit einem Familienpicknick gemeinsam das Wochenende einläuten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Zum 1. September 2019 sucht die Kindertagesstätte St. Rita einen Erzieher/eine Erzieherin (männlich, weiblich, divers) in Vollzeit bzw. Teilzeit mit 39 bis 35 Stunden pro Woche, abhängig von den Buchungszeiten.

Zu Beginn selbst gebackenen Kuchen und eine Tasse Kaffee und am Ende ein kühles und erfrischendes Eis: Dazwischen harte körperliche Arbeit!!! Das war der Freitag nachmittag für die Weggemeinschaft.

Am 29. Juni 2019 haben fünf Ritaschwestern ein Professjubiläum gefeiert. Hier stellen wir die einzelnen Schwestern vor.

­