logo caritas

„In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst“, wusste der heilige Augustinus. Bei der vorweihnachtlichen Feier der Ritaschwestern ging es um das innere Feuer, um begeistere Menschen, berührende Lichtfunken, Herzenswärme und die Geburt Jesu, der das Licht der Welt ist.

Eine Feuerstelle im Hof, Gebete, Lieder, Stille und das Entbrennen von Kerzen an der noch leeren Krippe zählten zu den Elementen der besinnlichen Feier mit Schw. Rita-Maria, Schw. Elisabeth, Schw. Ursula und Schw. Anna-Maria.

Vor dem festlichen Menü blickte Generaloberin Schw. Rita-Maria auf „ein gutes, aber auch bewegende Jahr" zurück. Sie stellte Frauen und Männer vor, die Dienstjubiläen feierten, schon zehn Jahre ehrenamtlich bei den Ritaschwestern tätig sind, in Ruhestand gingen oder neu eingestellt wurden.

Großen Applaus bekamen die Teams um Küchenchefin Susanne Ludwig und Hauswirtschafterin Margit Stürmer. Sie hatten das Weihnachtsessen vorbereitet und ausgerichtet.

­