logo caritas

In der Vesper am 4. November 2018 im Würzburger Mutterhaus haben die Ritaschwestern die Visitation zur Vorbereitung auf das Generalkapitel im Juni 2019 eröffnet. Generaloberin Schw. Rita-Maria wird im Rahmen der Visitation mit jeder einzelnen Mitschwester sprechen und in jedem Konvent auch ein Gruppengespräch führen.

Die Visitation dient dem Austausch. Sie nimmt jede Schwester mit ihren Begabungen, Erfahrungen und Gedanken in den Blick. Sie ist eine Chance zur Vertiefung des gemeinsamen Lebens der Ritaschwestern. In Offenheit wollen die Schwestern über das Wirken Gottes sprechen und auf seine Weisung hören.

Die erste Station der Visitation führte Schw. Rita-Maria in die USA nach Racine im Staat Wisconsin. Dort war das Wetter in den beiden Wochen ihres Aufenthalts kalt und schneereich. Die Atmosphäre im Konvent hingegen war sehr warm und herzlich.

­