logo caritas

Die Ritaschwestern haben das Grundstück am Würzburger Dallenberg verkauft und ihren Konvent Marienfried aufgelöst.

Fotos und das Gedicht einer Bewohnerin spiegeln etwas von der Lebensvielfalt und Lebendigkeit wider, die durch die Ritaschwestern an diesem Ort spürbar und erlebbar wurde.

Abschied von Marienfried
von Susanna Bayerlein, 16. 01. 2019

Marienfried, jetzt wird es ruhig
und still wohl bei dir sein.
Du hörst in dir noch zahlreiche Stimmen,
so selten warst du ganz allein.

Marienfried, du schriebst Geschichte
in vieler Menschen Herzen.
Abschied von dir zu nehmen,
das bedeutet dann auch Schmerzen.

Marienfried, du warst ein Ort,
die Ruhe war zu tasten.
Wie viele Menschen gingen ein
und durften bei dir rasten.

Marienfried, so wunderschön,
die Erinnerung lebt weiter.
In dir wurde gelacht, geweint,
du machtest viele Menschen heiter.

Marienfried, ich sage Danke
und allen Ritaschwestern hier.
Du warst ein einzigartiger Ort,
ich war so gern zuhause in dir.

Marienfried, jetzt geht es weiter,
die Zukunft ist am Kommen.
Doch, Gott sei Dank, weiß ich jetzt schon,
die Erinnerung wird nicht genommen

So bleibst du mit Uhls- und Schiestlhaus
dankbar ein Teil von vielen Leben.
Marienfried, ich danke dir,
in dir ließ es sich sehr gut leben.

Doch wichtiger ist auch, was bleibt,
und das wird sehr viel sein.
Denn die Gemeinschaft, nah bei Gott,
die bekommt jetzt ein neues Heim.

­