logo caritas

Bei der „Arbeitsgemeinschaft Berufungspastoral der Orden“ unter dem Dach der Deutschen Ordensobernkonferenz (dok) steht der nächste „Orientierungsbaukasten“ an. Er heißt diesmal „Ordensleben to go“.

Frauen und Männer zwischen 20 und 40 Jahren sind zu einem Rucksackpilgern am Rhein entlang eingeladen. Sechs Tage wird der spirituelle Pilgerweg dauern und zwar vom Donnerstag, 5. September bis zum Dienstag, 10. September 2019. Es ist auch möglich, nur einen Teil der Strecke mitzugehen.

Der Beginn des Pilgerweges ist in Wiesbaden, das Ende in Frankfurt. Zwischenstationen sind das Kloster Tiefenthal, das Kloster Marienthal, Ingelheim, das Kloster Mainz und das Kloster Hofheim. Die Wegstrecken betragen täglich 15 bis 20 km. Im Rucksack soll nur das Nötigste eingepackt werden. Sein Gepäck trägt jeder selbst, gegessen wird unterwegs und die Übernachtungen mit Schlafzack und Isomatte in Klöstern bzw. einem Pfarrzentrum.

„Wir geben dem Tag einen geistlichen Rahmen mit Gebetszeiten, Stille und Gottesdienst und haben unterwegs viel Zeit, miteinander ins Gespräch zu kommen oder für sich zu sein“, beschreiben die Wegbegleiter Schw. Laura Knäbel MMS, Schw. Magdalena Winghofer CJ und Bruder Pascal Sommerstorfer ofm den Charakter der sechs Tage.

Wer beim spirituellen Pilgerweg entlang des Rheins (wo er am schönsten ist, sagen die Organisatoren) mitgehen möchte, sollte sich sputen. Die Anmeldung endet am Freitag, 5.Juli 2019. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Der Unkostenbeitrag beträgt 95 Euro für Unterkunft und Verpflegung.

 Wie man sich anmeldet und weitere Infos gibt es auf der Homepage www.orientierungsbaukasten.org

Noch ein Tipp zum Vormerken: Beim nächsten Modul des Orientierungsbaukastens „Ordensleben live! - Das zündet!“ vom Freitag, den 29.11.2019 um 18 Uhr bis  Sonntag, den 1.12.2019 um 13 Uhr im Kloster Oberzell in Würzburg gestaltet Schw. Angela Zehe von den Ritaschwestern das Programm mit.

­