logo caritas

Engagiert und mit viel Freude tun sie ihren Dienst als Ministranten in den beiden Kirchen St. Adalbero und St. Andreas in der Sanderau. Eine Gruppe von 16 jungen Leuten bringt sich in die Gottesdienste und das Pfarreileben ein.

Ihre jüngste Aktion war es, Osterkerzen zu verzieren und beim Verkauf auch gleich zu einer guten Tat einzuladen. Sie wollten nicht nur die Materialkosten decken, sondern auch Freude schenken - ganz gezielt für die drei ukrainischen Frauen aus Kiew, die als Holocaust-Überlebende bei uns aufgenommen sind.

Linus Hörner hatte diese Idee, nachdem in der 9. Klasse des Wirsberg-Gymnasiums die Zeit des Nationalsozialismus und des Holocaust besprochen worden war. Er konnte die anderen Ministranten und Ministrantinnen überzeugen und für die Idee begeistern.

Die Oberministranten Linus Hörner und Laura Nikolai (Laurin Brustmann war verhindert) überreichten Schw. Elisabeth Stahl am 5. Mai eine Spende von 107,50 € für die drei ukrainischen Frauen bei den Ritaschwestern.

Wir sagen ein großes und herzliches Dankeschön dafür und werden uns eine freudige Überraschung für die Frauen einfallen lassen.

­