logo caritas

Einmal im Jahr treffen sich Generaloberinnen , Provinzoberinnen und Vertreterinnen der augustinischen Frauengemeinschaften Deutschlands und Österreichs zu geistlichen Tagen, zu Begegnung und Austausch. Vom 29. August bis 1. September 2017 trafen sich Schwestern aus neun verschiedenen Gemeinschaften – zusammen mit den Augustinerpatres Provinzial Alfons Tony und Manfred Jasper in Erfurt.

Die Leitung der Tage lag bei Schw. Rita-Maria und Schw. Elisabeth. Im Reformationsjubiläumsjahr ging es thematisch um die „Kirche - auf dem Weg durch die Zeiten". Natürlich galt ein besonderer Aspekt dem augustinischen Mitbruder Martin Luther, der in Erfurt ins Augustinerkloster eintrat und einige Jahre dort lebte.

P. Lukas Schmidkunz OSA brachte uns Martin Luther mit seiner Sicht auf die Kirche seiner Zeit nahe.

Die Brüder des Erfurter Augustinerkonventes berichteten von ihrer Arbeit und ihren Erfahrungen – besonders im Bereich der Ökumene – die sie seit etwa vier Jahren sammeln. P. Jeremias gab uns eine eindrucksvolle Führung durch die Augustinerkirche und das ehem. Augustinerkloster, das heute evangelische Tagungs- und Bildungsstätte ist.

Es gab Zeit für Begegnungen und Austausch untereinander, für die Stadt (mit Dom und Krämerbrücke und anderen Sehenswürdigkeiten) und ein gutes Tagen im Bildungshaus St. Ursula. Alle konnten bereichert und beglückt wieder nach Hause fahren.

Schw. Elisabeth Stahl OSA

­