logo caritas

„Liebe ist ansteckend, Gutes tun zieht Kreise“, ermutigte Domkapitular Dietrich Seidel in seiner Predigt bei den Ritaschwestern. Dieser Gedanke begleitet mich und lässt mich nicht mehr los. „Unsere Welt braucht Menschen, die mutig in die Zukunft gehen. Unsere Kirche braucht Christen, die im Vertrauen auf Gott Gutes tun. Wir können dazu beitragen, unsere Welt ein Stück menschlicher zu machen, Gottes Liebe erfahrbar zu machen,“ führte er weiter aus.

Vielleicht fühlen Sie sich angesprochen und dieser Gedanke berührt etwas in Ihnen?

Sie können gut mit älteren Menschen umgehen? Sie wollen Ihre Erfahrung und Ihre Zeit an ältere Erwachsene weitergeben? Dann sind Sie die richtige Person, die Gutes tut und uns guttut!

Im Haus Hannah der Ritaschwestern werden Sie erwartet. Sie entscheiden, wann Sie kommen und wie lange Sie bleiben. Sie können mit älteren Ordensfrauen Zeit verbringen, indem Sie spazieren gehen, spielen, singen, vorlesen u.v.m. Sie können auch in das Team vom Café Frederick einsteigen, d.h. in längeren oder kürzeren Abständen übernehmen Sie einen Dienst – immer am Donnerstagnachmittag – zusammen mit anderen Frauen beim gemeinsamen Kaffee trinken. Außerdem haben Sie sicher eigene Ideen, mit denen Sie eine Zeit gestalten können.

Unterstützt und begleitet werden Sie von Frau Irene Albrecht (Koordinatorin im Haus Hannah) und Schw. Magdalena Wenig (Bewohnerin im Haus Hannah).

Wir freuen uns sehr, wenn Sie mutig zum Telefon greifen oder sich an Ihren Computer setzen und mit uns Kontakt aufnehmen.

Irene Albrecht, Telefon 0931 / 8804-255 oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir sind gespannt und freuen uns auf Sie!

­