logo caritas

Am 12. April 2019 war in der Familienpflegestation der Ritaschwestern eine Fortbildung. Sie stand unter dem Thema „Die Rolle als Helfer im System Familie“. 17 Frauen haben daran teilgenommen. Davon waren zehn von der Familienpflegestation der Ritaschwestern im Haus. Die anderen Teilnehmerinnen kamen von der Diakonie Würzburg oder von Familienpflegestationen in Tauberbischofsheim und Fährbrück.

Die Leitung der Fortbildung hatte Dorothee Stieber-Schöll aus Vlotho von der Akademie IN VIA in Paderborn. Die Familienpflegerinnen brachten sich mit Vorschlägen und ihren Fragen in die Themen des Tages mit ein.

Bei der Fortbildung ging ihnen darum, was es bedeutet, eine Helferin zu sein und wie es möglich ist, Empathie trotz „Andersartigkeit" aufzubauen. Die Gruppe sprach über die Familie als System, um die Wirkungskräfte innerhalb und außerhalb einer Familie und darüber, wie man Ressourcen in einer Familie erkennen und nützen kann.

Ein wichtiger Punkt war auch die Frage, wie man den Hilfebedarf analysieren kann und dass es gut ist, Handlungsstrategien zu entwickeln und Vereinbarungen zu gemeinsamen Zielen zu treffen.

Das Miteinander am Fortbildungstag hat gut getan. Die Teilnehmerinnen hatten sich und ihre Arbeit vorgestellt, waren miteinander beim Mittagessen und haben voneinander profitiert.

­