logo caritas

Vor 50 Jahren ist die Pfarrkirche St. Andreas im Würzburger Stadtteil Sanderau geweiht wor-den. In diesem Festjahr gab es schon mehrere Jubiläumsveranstaltungen, etwa eine Andreaswallfahrt nach Köln und Düsseldorf mit dem früheren Bischof Friedhelm Hofmann, der lange Pfarrer und Weihbischof in Köln war. Die Jubiläumsfeierlichkeiten der Pfarrei finden am 2. Dezember ihren Höhepunkt und Abschluss.

An diesem ersten Adventssonntag ist um 10:30 Uhr ein Jubiläumsgottesdienst, an dem die ganze Pfarreiengemeinschaft Sanderau eingeladen ist. Die Ritaschwestern gehören zu dieser Pfarrei-engemeinschaft. Dieser Jubiläumsgottesdienst wird musikalisch vom Kirchenchor St. Adalbero unter der Leitung von Stefan Walter gestaltet. Im Anschluss an den Gottesdienst werden Plätzchen verkauft.

Um 16 Uhr spielen die „Fränkischen Jäger" unter Leitung von Lothar Heim aus Gaubüttelbrunn in der St. Andreaskirche ein „Konzert zur Weihnachtszeit". Auf dem Programm des Benefizkonzerts mit 35 Musikerinnen und Musikern stehen Werke von Camille Saint-Saens, Georg Friedrich Händel und Jan de Haan sowie weihnachtliche Weisen und konzertante Blasmusik. Der Eintritt ist frei. Spenden kommen der Pfarrei St. Andreas zugute.

Herzliche Einladung!

Zur Info: Der heilige Andreas und sein Bruder Petrus stammen aus Kapharnaum und waren Fischer. Sie gelten als die ersten Apostel. Der Gedenktag der Kirche an den hl. Andreas ist der 30. November. Während einer Missionsreise des hl. Andreas nach dem Tod Jesu erlitt er der Überlieferung nach am 30. November des Jahres 60 im griechischen Patras an einem X-förmigen Kreuz das Martyrium. Wegen ihm heißt ein X-förmiges Kreuz bis heute Andreaskreuz und ist vor allem als Verkehrszeichen vor Bahnübergängen bekannt.

­